Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie und Präventivmaßnahmen



Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Unsere Hygienemaßnahmen haben wir gemäß den Vorgaben und Richtlinien der Gesundheitsbehörde und darüber hinaus nach den Empfehlungen des DEHOGA Niedersachsen bezüglich der COVID 19 Pandemie, auf ein höchstmögliches Niveau intensiviert. Wir und unsere Mitarbeiter sind sensibilisiert und informieren uns fortlaufend.

Coronaregeln für unsere Gäste



Mindestabstand
Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Menschen ein. Betretten Sie die Gemeinschaftsküche nur mit Ihrem Mitreisenden zusammen.

Hände waschen
Bitte waschen Sie regelmäßig Ihre Hände mit Seife und warmen Wasser.

Registrierungspflicht
Alle unsere Gäste müssen einen Meldeschein ausfüllen. Wir brauchen folgende Daten: vollständiger Name, aktuelle Anschrift und Telefonnummer sowie Anreise- und Abreisedatum. Die Meldescheine werden gemäß DSGVO aufbewahrt und nach drei Wochen vernichtet.

Handedesinfektion
In allen Bereichen stehen Hygienespender zur Handdesinfektion zur Verfügung. Bitte desinfezieren Sie regelmäßig Ihre Hände.

Mundschutz
Bitte tragen Sie einen Mundschutz, wenn Sie sich im Hotel bewegen. Im Zimmer und am Tisch muss keine Maske getragen werden.

Händedrucken und Umarmungen
Bitte verzichten Sie auf direkten Körperkontakt wie Umarmungen und Händeschütteln.

Erkältungssymptome
Wenn Sie Erkältungssymptome haben wie erhöhte Temperatur, Husten, Triefnase, Halsschmerzen etc., bleiben Sie lieber zu Hause und verzichten Sie auf einen aufenthalt im Hotel.

Hygieneregeln beim Husten und Niesen
Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen! Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden.

Lüften
Bitte helfen Sie uns für einen regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch zu sorgen. Lüften Sie Ihr Zimmer mehrmals täglich. Es reicht, wenn Sie Ihr Fenster für 10 Minuten öffnen.

Interne Hygienemaßnahmen

Bei Anreise
- Es stehen Desinfektionsspender bereit
- Zutritt / Aufenthalt nur mit Mund-Nasen-Schutz.
- Die Gruppenbildung von mehr als 10 Personen aus einer Familie/Firma sind nicht erlaubt
- Zimmerschlüssel werden desinfizieren
- Stifte etc., die der Gast berührt, werden nach der Nutzung desinfiziert

Auf der Etage
- Wir desinfizieren mehrmals täglich Türklinken, Lichtschalter und Handläufe an Treppen
- Abstandmarkierungen auf dem Boden
- Flure und Gemeinschaftsküchen werden ausreichend gelüftet

Im Zimmer
- Die Zimmer werden regelmäßig gelüftet, insbesondere nach der Reinigung
- Bei langfristigen Aufenthalten wird die Zwischenreinigung ein Mal die Woche durchgeführt
- Wir verzichten auf Tagesdecken, Zierkissen etc.
- Oberflächen aller Gebrauchsgegenstände werden bei der Zwischenreinigung regelmäßig desinfiziert
- Handdesinfektion und Einweghandschuhe stehen unseren Mitarbeitern zur Verfügung
- Unsere Putzkräfte tragen Einweghandschuhe, Mundschutz wird auf den Etagen getragen, nicht aber bei der Zimmerreinigung
- Es werden Einwegtücher zur Reinigung genutzt und nach jedem Zimmer entsorgt
- Türklinken, Lichtschalter, Telefone, Fernbedienungen, Nachttische und die Toilette werden mit Desinfektionsmitteln gereinigt

Persönlicher Umgang mit dem Gast
- Kein Körperkontakt, kein Händeschütteln, kein Schulterklopfen im Vorbeigehen
- Kommuniziert wird mit dem Mindestabstand
- Sollte der Mindestabstand nicht eingehalten werden können, wird die Schutzmaske getragen
- Es wird in die Armbeuge gehustet und geniesen
- Hände werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert

Umgang mit MitarbeiterInnen
- Die Angestellten werden in Hygiene- und Verhaltensregeln geschult
- Alle MitarbeiterInnen müssen Munschutz tragen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
- MitarbeiterInnen sind aufgefordert, sich bei ersten Anzeichen einer Infektion zu melden und sich ärztlichen Rat einzuholen
- In den Pausen- und Raucherbereichen wird der Mindestabstand ebenfalls eingehalten
- Es steht genügend Schutzausrüstung wie Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe und ausreichend Waschgelegenheiten mit Flüssigseife und Desinfektionsmittel zur Verfügung

Quelle: DEHOGA Niedersachsen